Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)§ 

Stand: 09.07.2020

Updates§ 

  • 31.08.2020: Ankündigung des Virtual Culture Community Workshop NFDI4Culture explained, 09.09.2020, 10:00-12:00, siehe NFDI4Culture-Webseite
  • 31.08.2020: Ergebnisse des Call for User Stories von Text+ wurden online gestellt und schrittweise ergänzt
  • 28.07.2020: Aufrufe zum Einreichen von User Stories und Datenangeboten seitens Text+, siehe bei konsortien
  • 09.07.2020: Die NFDI Webkonferenz 2020 hat stattgefunden und wir haben Informationen für Sie zusammengetragen.
  • 29.06.2020: Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat NFDI4Culture, das Konsortium für Forschungsdaten zu materiellen un immateriellen Kulturgütern, zur Förderung ausgewählt.
  • 03-06-2020: Die Förderempfehlungen des NFDI-Expertengremiums wurden veröffentlicht. Dabei wurde von den Initiativen innerhalb der Digital Humanities das Konsortium NFDI4Culture in der ersten Ausschreibungsrunde zur Förderung empfohlen.

Allgemeines§ 

“Die nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch erschließen, nachhaltig sichern und zugänglich machen sowie (inter-)national vernetzen. Sie wird in einem aus der Wissenschaft getriebenen Prozess als vernetzte Struktur eigeninitiativ agierender Konsortien aufgebaut werden.” Quelle: DFG

Sie soll maßgeblich die Entwicklung von Forschungsdatenservices und -standards entsprechend der FAIR Prinzipien (findable, accessible, interoperable, reuseable) mitgestalten. Solche Unternehmungen können nur durch nationale, fachliche Kooperationen zum Erfolg führen, auch mit Blick auf eine europäische und internationale Anschlussfähigkeit.

Wichtige Fakten§ 

  • festgeschrieben im Koalitionsvertrag des Bundes
  • Abwicklung über die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • rund 30 Konsortien geplant, neun in der ersten Runde gefördert
  • drei Ausschreibungsrunden mit Deadlines im Herbst 2019, 2020, 2021
  • wurden/werden über die einschlägigen Fachcommunities standortübergreifend beantragt
  • in der Zukunft die maßgebliche Anlaufstelle im Bereich (digitaler) Forschungsdaten
  • Konsortien werden zunächst für fünf Jahre mit einem Budget von jeweils ca. 2-4 Mio EUR jährlich gefördert
  • Ein NFDI-Expertengremium gibt für jedes Konsortium eine Empfehlung zur Förderung bzw. Nichtförderung ab

mehr zur Förderlinie und dem Stand der Antragsverfahren

Mitwirken/Teilhabe§ 

Eine Übersicht zu verschiedenen Möglichkeiten des Mitwirkens an und der Einflussnahme auf die NFDI-Initiativen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Teilhabe

Konsortien§ 

Eine Auflistung der Konsortien mit Schwerpunkt in den (Digitalen) Geisteswissenschaften finden Sie hier: NFDI-Konsortien